Der Verband
Willkommen
Über uns
Vorstand
Geschäftsstelle
Mitgliedschaft
Arbeitskreise
Jungunternehmer
MDO-Magazin
Anmeldung interner Bereich
Positionen
Aktuelles
Veranstaltungen
Busunternehmen
Partner
Beruf und Job
ÖPNV & Linienbus
Schülerverkehr
Reise- und Fernbus
Presse
Download
>> MDO Intern
Suche & Sitemap
Impressum
Verbrauchs-, organisations-, und Werbematerialien für Omnibusunternehmer.
Mitteldeutscher Omnibustag - die Gemeinschaftliche Jahresatgung der Omnibusverbände in Sachsen,. Sachsen-Anhalt und Thüringen.
Wir sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.
www.busstop.de - Die website zur Mobilitätserziehung des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer e.V.

  Sehr geehrte Damen und Herren,

das Bundesamt für Güterverkehr hat die im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums erstellte Mittelfristprognose veröffentlicht. Dabei werden beim Verkehrsaufkommen im Personenverkehr mit Bussen und Bahnen ausschließlich positive Entwicklungen prognostiziert. Deshalb stellt der Rote Renner auch die Frage, ob der Öffentliche Personenverkehr ausreichend Kapazität hat und die Politik Antworten auf diese Herausforderungen findet.

Unterdessen ist wieder viel von Revolution und ÖPNV in den zurückliegenden Wochen zu lesen gewesen. Der selbst fahrende elektrische Bus aus dem 3D-Drucker ist inzwischen auch schon in Berlin angekommen, während Hamburg überlegt, wie die Stadt autofrei werden kann. Und Uber will Fahrgäste schon bald mit selbstfahrenden Autos befördern – zunächst in Pittsburgh.

Das Bundesverkehrsministerium fördert inzwischen Projekte für automatisiertes Fahren, eine entsprechende Richtlinie wurde veröffentlicht. Es bleibt spannend.

Ihr Wolfgang Steinbrück
Vorsitzender


  Busbranche sichert mit Milliardenumsätzen über 200.000 Arbeitsplätze

Der bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer hat sein komplett neugestaltetes Positionspapier vorgelegt und damit eindrucksvoll den Bus als perfektes Verkehrsmittel von heute und morgen präsentiert. „Der Bus ist eine sichere und saubere Lösung für die Mobilität der Zukunft. Das gilt vor allem für die drei Säulen unserer Arbeit: den Nahverkehr, die Touristik und den Fernlinienverkehr“, sagte bdo-Hauptgeschäftsführerin Christiane Leonard in Berlin.

„Nur der, der die drei Säulen der Busbranche gleichberechtigt und gemeinsam denkt, wird auch mit Blick auf die Bundestagswahl im September in der neuen Legislaturperiode eine Chance auf erfolgreiche Arbeit haben“, sagte die Hauptgeschäftsführerin Leonard.

In einer aktuellen Grafik zeigt der bdo den Wirtschaftsfaktor Bus: So sichert die Busbranche in Deutschland mit Milliardenumsätzen mehr als 200 000 Arbeitsplätze.

Vor allem vor dem Hintergrund des demografischen Wandels gewinnt der ÖPNV zunehmend an Bedeutung. Im ländlichen Raum kommt ihm eine Schlüsselrolle in der Daseinsvorsorge zu. Sinkende Schülerzahlen führen vielerorts zu Schulschließungen, was zu deutlich längeren Schulwegen führt. „Damit diese Regionen attraktive Lebensräume bleiben, muss auch in Zukunft die Finanzierung des ÖPNV nachhaltig gesichert sein“, heißt es in dem Positionspapier.

Download:
bdo Positionspapier 2013
Grafik zum bdo Positionspapier 2013



Fördermitglieder

ADAC
AKH Gera
BBZ Nordhausen
Busglas Direct
Initiativkreis Thüringen Erdgas
Fachschule Gotha
IVECO
EvoBus GmbH Mercedes-Benz Omnibusse
EvoBus GmbH Setra Omnibusse
MAN Truck & Bus Deutschland GmbH
Omnibusvertrieb Ost - Van Hool
Scania
SVG
Verkehrsausbildung Eichhorn
Verkehrsakademie Zella-Mehlis
Volvo Bus Deutschland